Sommerliche Buddha Bowl

Zutaten für 2 Bowls:

  • 1 Tasse Reis (z.B. Wildreis)
  • 4 Blätter Romanasalat
  • 1/2 Naturtofu
  • 1/2 Gurke
  • 1 Avocado
  • 1 Mango
  • ein kleiner Brokkoli
  • eine Hand voll Pilze (z.B. Champignons)
  • 1 EL Sesamkörner (schwarzer und weißer)
  • 1 EL Reisessig
  • 1 EL Sojasoße
  • 3 EL Sesampaste (Tahini)
  • 6 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Agavendicksaft oder Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • eine Prise Salz und Pfeffer
  • ein Bund frische Petersilie (getrocknete bzw. gefrorene geht auch)
  • etwas Kokosöl zum anbraten

Zunächst den Reis mit 2 Tassen Wasser und einer Brise Salz nach Packungsanleitung kochen.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, die Gurke schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Tofu ebenfalls würfeln. Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden, die Karotten stifteln und beides zusammen mit den Champignons für 10 min in heißem Salzwasser kochen lassen. Nun den Salat nach dem Waschen schleudern und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und anschließend senkrechte und waagerechte Einstiche in jede der beiden Avocadohälften ritzen. Dann mit einem Löffel die kleinen Avocadowürfel herauskratzen. Zuletzt die Mango schälen und anschließend würfeln.

© Bücher und mehr

Im nächsten Schritt den Tofu in einer Pfanne mit Kokosöl anbraten, wenn dieser goldbraun ist, den Reisessig und die Sojasoße hinzufügen und etwa 1 Minute mit anbraten. Danach in der Pfanne zur Seite stellen. Nun wird das Dressing zubereitet: Dafür Sesampaste, Naturjoghurt, Agavendicksaft und Zitronensaft miteinander vermischen und mit Salz, Peffer und klein geschnittener Petersilie abschmecken.

Am Ende alle Zutaten in einer Schüssel anrichten und mit dem Tahini-Dressing beträufeln. Zum Verfeinern der Buddha Bowl schließlich die Sesamkörner hinzufügen.