Glück ist meine Lieblingsfarbe – Kristina Günak

Das Buch-Cover mit dem Titel "Glück ist meine Lieblingsfarbe" von Kristina Günak.

Titel: Glück ist meine Lieblingsfarbe
AutorInnen: Kristina Günak
Verlag: Bastei Lübbe
Erstveröffentlichung: 31. Mai 2019
ISBN: 9783404178360
Seitenanzahl: 272

Photo by www.luebbe.de

Handlung (Goodreads):

Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom langweiligen Bürojob sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist – vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde -, und die Funken fliegen. Dabei will Juli sich doch auf keinen Fall verlieben!
Doch als ein verwaister Hund ein neues Zuhause sucht, werden all ihre schönen Vorsätze auf die Probe gestellt. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um die große Liebe zu finden.

Review:

„Glück ist meine Lieblingsfarbe“ ist bereits der dritte Titel den ich von Kristina Günak gelesen habe, „Drei Männer Küche Bad“ und „Verliebt nochmal“ hatte ich jeweils verschlungen und war deshalb umso gespannter nun diesen Titel lesen zu können. Ich kann mich mit ihren Protagonistinnen gewöhnlich sehr gut identifizieren und sie schafft es jedes Mal in ihren Büchern eine gemütliche und wohlige Stimmung hervorzurufen.

Zunächst möchte ich auf die Charaktere eingehen: Juli ist eine zurückhaltende und intuitiv handelnde Person, die sich anfangs beruflich als auch privat in einer kleinen Sinnkrise befindet. Ich konnte mich gut in sie hineinfühlen und neige selber dazu, bei Problemen und wichtigen Entscheidungen am liebsten fluchtartig den Raum zu verlassen. Quinn ist zielstrebig, erfolgreich und scheint jedenfalls in beruflicher Hinsicht sein Glück bereits gefunden zu haben. Obgleich beide auf den ersten Blick sehr unterschiedlich wirken, verbindet sie trotzdem eine Gemeinsamkeit: Beide behüten jeweils ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, welches sie bisher kaum einer anderen Person anvertraut haben und am liebsten verdrängen würden. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich eine wunderschöne Liebesgeschichte, die einem das Herz erwärmen lässt.

Es war spannend, Juli auf ihrer Suche nach ihrem persönlichen Glück zu begleiten und ich glaube, dass es vor allem in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit vielen so geht wie ihr. Viele fühlen sich in ihrer jetzigen beruflichen Situation nicht wohl und scheuen sich vor dem Schritt, eine neue Richtung einzuschlagen. Andere wissen momentan einfach nicht, wohin ihre persönliche Reise gehen soll. Aus diesem Grund fand ich die Message des Buches ziemlich passend: Selbst die aussichtsloseste Situation und auch eine nicht enden zu wollende Selbstfindungsphase gehen einmal vorbei. Letztlich braucht es einfach etwas Mut um sein individuelles Glück zu finden. Dies gilt natürlich nicht nur für den beruflichen Erfolg, sondern vor allem auch für das private Glück.

Leider habe ich mehrere Anläufe gebraucht um in die Geschichte hineinzukommen. Dies hat mich ein wenig überrascht, da ich bei den anderen Büchern der Autorin keinerlei solcher Probleme hatte. Zudem hätte ich es passender gefunden, wenn sich die Liebesgeschichte zwischen Juli und Quinn etwas länger hinausgezögert hätte. Ich bin ein großer Fan von Storys in denen sich die Protagonistin ohne äußerliche Hilfe zu einer starken emanzipierten Person entwickeln. Im Bezug auf die Story hätte ich es deshalb besser gefunden, wenn sich Juli auch schon vor Beginn der Beziehung mit Quinn charakterlich weiterentwickelt hätte. Aus diesem Grund hat mir „Glück ist eine Lieblingsfarbe“ im Vergleich zu „Drei Männer Küche Bad“ und „Verliebt nochmal“ leider am wenigsten gefallen.

Fazit:

Wenn ihr mal wieder ein Buch sucht, um ein wenig aus eurem Alltag zu entfliehen und ihr euch vielleicht ebenfalls in einer chaotischen und orientierungslosen Lebensphase befindet, dann ist dies das richtige Buch.

Bewertung:

3/5 Sterne ★★★☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.